SKIP TO CONTENT

Termine

2022:
Köln
28.-29. September 2022
| Berlin 23.-24. November 2022 
Kurztrip Kopenhagen (DK) 30. November - 2. Dezemver 2022

2023:
Dresden
22.-23. März 2023
| Kopenhagen (DK) 14.-15. Juni 2023 
Hamburg 20.-21. September 2023 | Berlin 8.-9. November 2023

2024:
Stuttgart
Frühjahr 2024

Architekturbüros aus Berlin, Stuttgart und Frankfurt am Main zeigen zum Thema „Nachhaltiger Schulbau" interessante Beispiele aus der Praxis – am zweiten Veranstaltungstag der SCHULBAU Salon und Messe in Frankfurt am Main. Darunter die Hybridschule im Schönhof-Viertel von a+r Architekten aus Stuttgart.

Modulares Bauen - integral und zukunftsfähig planen

Typisierung und Vorfertigung sind ein Schlüssel für schnelles und kostengünstiges Bauen. Der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und ein integraler Planungsprozess sind ein weiterer Schlüssel für zukunftsfähige Gebäude und Räume mit einer hohen Gestaltungsqualität und Individualität. Wie dies gelingt, zeigt das Team von Werner Sobek anhand von zwei kürzlich fertiggestellten Schulbauprojekten in Frankfurt.

Andreas Scharfe hat in Gießen Bauingenieurwesen studiert, danach zehn Jahre in London und Cambridge (UK) gearbeitet, wo er viele Massivholzprojekte mit Schwerpunkt Vorfertigung geplant und ausgeführt hat. Seit 2012 ist er bei Werner Sobek Frankfurt tätig und leitet dort die Holz- und Stahlbauabteilung.

Nefeli Mavroeidi wurde in Athen geboren und hat Architektur studiert. Nach ihrem Masterstudium im Energieeffizienten und nachhaltigen Bauen an der TU München hat sie 2015 angefangen, im Bereich der Nachhaltigkeit zu arbeiten. Seit 2018 ist sie bei Werner Sobek Frankfurt als Sustainability Consultant tätig, mit Schwerpunkten auf der Thermischen Bauphysik und der Passivhaus-Planung sowie der Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden. Seit 2017 ist sie zertifizierte Passivhaus-Planerin und seit 2020 DGNB Consultant. Mehr unter www.wernersobek.com

Pilot: Gustav-Heinemann Schule Berlin

Der Neubau der Gustav-Heinemann-Schule ist eine von drei Pilotschulen im Land Berlin. Das Raumprogram des Schulneubaus umfasst eine 6-zügige integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe für 1.165 Schüler*innen. Das Gebäude wird im Niedrigenergiestandard errichtet und erhält eine Zertifizierung nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) in der Qualitätsstufe „Silber".

Der Architekt Alexander Elgin Koblitz, Gründer kleyer.koblitz.letzel.freivogel gesellschaft von architekten mbH, präsentiert die Planung: „Die Klassenverbände sind in den Obergeschossen als Lerncluster nicht nur organisatorisch, sondern auch pädagogisch das entwurfsbestimmende Element. So wird das Schulgebäude in den Obergeschossen zwischen zwei Lernclustern der einzelnen Jahrgangsstufen als ablesbare, stirnseitige Jahrgangs- oder Lernhäuser' aufgespannt. Im Zentrum der Cluster weitet sich der Flur zu einer vielfältig bespielbaren Gemeinschaftszone. Großflächige Verglasungen erlauben Durchblicke und holen Tageslicht ins Innere." Koblitz ist in Bochum geboren und hat an der der HfbK, Hamburg, und an der University of Westminster, London, studiert. Mehr unter www.kklf.de

Hybrid-Grundschule in Frankfurt am Main

In Zeiten immer knapper werdender Ressourcen, wie Bauland in Ballungszentren, entsteht in Frankfurt am Main auf dem neuen Schönhofviertel die erste integrative Hybrid-Grundschule in Hessen. Dieses innovative Schulkonzept vereint platz- und ressourcensparend zwei bisher getrennt gedachte Funktionen - Schule und Wohnen.

Architekt Oliver Braun, Partner im Büro a+r Architekten, Stuttgart stellt die neue Hybridschule vor: „Mitten im neuen Quartier ergeben sich dadurch vielfältige Synergien, so soll die Schule den Anwohnern auch nach Schulschluss für verschiedenste Nutzungen offenstehen. Diese neue Gebäudetypologie verspricht neue Lösungen im Bereich der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit." Oliver Braun hat unter anderem bei Foster and Partners in London gearbeitet, bevor er zum Büro a+r Architekten, vormals Ackermann+Raff, kam. 2020 wurde er aufgenommen in die Fachliste der Preisrichter und Gestaltungsbeiräte der Architektenkammer Baden-Württemberg. Mehr unter www.ackermann-raff.de

>> Zum kompletten Programm



  Ausstellerfragen

Sergej Gorbunov
+49 (0)40 80 80 57 285
sergej.gorbunov@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Martina-Stefanie Weiss
+49 (0)40 80 80 57 282
martina.weiss@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Kirstin Ahrndt-Buchholz
+49 (0)40 80 80 57 281
kirstin.ahrndt-buchholz@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Assistenz der Verlagsleitung
+49 (0)40 80 80 57 280
info@cubusmedien.de

Back to Top