SKIP TO CONTENT

Termine 2021

Hamburg 15.-16. September 2021   Berlin 24.-25. November 2021   Frankfurt a. M. 8.-9. Dezember 2021   Düsseldorf Januar 2022   Stuttgart 6.-7. April 2022  

Im Ganztag brauchen die Schüler*innen und Lehrer*innen Bei unserem nächsten „Kaffeeklatsch mit Experten" am Mittwoch, den 16. Juni 2021, von 14 bis 15 Uhr, sprechen sprechen wir über viel (Tages-)licht, gute Raumluft und gezielt Bewegungsräume, um konzentriert und individuell lernen und lehren zu können.

Im Ganztag brauchen die Schüler*innen und Lehrer*innen viel (Tages-)licht, gute Raumluft und gezielt Bewegungsräume, um konzentriert und individuell lernen und lehren zu können. Bei unserem nächsten „Kaffeeklatsch mit Experten" am Mittwoch, den 16. Juni 2021, von 14 bis 15 Uhr, sprechen ein Architekt, ein Lichtdesigner und ein Bauingenieur aus dem Nachbarland Österreich über zukunftsweisende Lösungen für den Schulbau. Jetzt schnell zu unserem LiveChat anmelden, bei dem Sie sich umfassend beraten lassen können. Unsere maximal 100 Teilnehmenden-Plätze sind begrenzt und waren bisher sehr schnell ausgebucht. Ihre Fragen zum Thema können Sie uns vorab gerne zuschicken.

Diese Expert*innen beraten Sie am 16. Juni 2021:

Georg Poduschka ist Geschäftsführer der PPAG architects ztgmbh in Wien. Geboren in Linz, hat er von 1986 bis 1994 sein Architekturstudium an der TU Graz und an der École d'Architecture Paris-Tolbiac absolviert. PPAG architects, 1995 gemeinsam mit Anna Popelka gegründet, erforschen bewusst unterschiedliche Bereiche und Themen der Architektur in allen Dimensionen. Von Möbelbau bis Städtebau werden die jeweiligen Erkenntnisse von einem zum anderen Projekt quergenutzt und weiterentwickelt. In den letzten Jahren haben sich Schwerpunkte im Wohn- und Bildungsbau ergeben, wie der Wohnhügel Europan 6 und der Bildungscampus Sonnwendviertel in Wien, die Slim City in Aspern oder die Sekundarschule in Sauland (Norwegen). In Berlin bauen PPAG derzeit ein Schulgebäude für eine integrierte Sekundarschule und ein Gymnasium in der Allee der Kosmonauten.

Georg Poduschka: „Mit dem Wandel von Schule zum Lern- und Lebensort weitet sich das Spektrum der schulischen Aktivitäten aus. Schule bedeutet nicht nur Lernen, sondern auch Bewegen, Spielen, Ausruhen, Essen, Austauschen, Musikmachen und vieles mehr. Das Lernen ist insgesamt mobiler geworden, die Kinder wählen sich selbstständig einen geeigneten Platz für das Lösen ihrer nächsten Aufgabe. Räume müssen über den Tag hinweg für unterschiedliche Nutzungen zu Verfügung stehen und zu verschiedenen Aktivitäten anregen."

Robert Müller ist Projektleiter bei Bartenbach Lichtdesign, Aldrans. Er absolvierte die Höhere Technische Lehranstalt (Fachrichtung Innenausbau und Raumgestaltung) in Innsbruck, ist seit 1986 bei der Firma Bartenbach tätig und hat an unterschiedlichsten Projekten und Forschungsarbeiten mitgearbeitet und verfügt über eine umfassende lichttechnische Ausbildung (Tageslichttechnik, Kunstlichttechnik, Wahrnehmungspsychologie). Robert Müller: „Ein besonderen Stellenwert hat das Tageslicht für Kinder der Indoor-Generation. Die Tageslichtmenge und die Dynamik und ein Erlernen des Erlebnisses Licht sind wichtige Faktoren, um eine Atmosphäre zu schaffen, die den Kindern das Erleben des natürlichen Umfeldes wieder gibt. Die Lichtmenge sollte nicht an der unteren Grenze der Normen liegen, und zusätzlich sollte der Außenraum als erweiterte Lernumgebung mit einbezogen werden." Zu den Referenzprojekten gehören die Schulen am See Hardt, die Architekturfakultät der Technischen Universität Innsbruck und die Bold Brain Schulen Wollerau in der Schweiz und in Deutschland.

Ernst Kainmüller ist Diplom-Ingenieur und seit 2006 Geschäftsführer der Bauklimatik GmbH in Wien. Er stellt Ihnen sein patentiertes Konzept der natürlichen automatisierten Fensterspaltlüftung vor: „Das Wetter auf unserem Planeten ist für mich immer eine Inspiration. Die Energie für das Wetter ist kostenlos. Sie entsteht durch Temperaturunterschiede und durch die daraus entstehenden Druckunterschiede. Die Reaktionen auf die freigesetzte Energie sind unaufhaltsam und mit einer ständigen Luftbewegung verbunden. Diese Luftbewegung versorgt ohne technische Hilfsmittel die ganze Erde ununterbrochen mit Frischluft. Unsere Häuser stehen unmittelbar in der Natur. Mit dem Konzept der natürlichen automatisierten Fensterspaltlüftung ist es mir gelungen, meine Inspiration umzusetzen: Die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner unserer Häuser mit Frischluft jederzeit sicherzustellen."
Kainmüller hat Bauingenieurwesen an der TU Wien sowie Maschinenbau-Installation / Gebäudetechnik / Energieplanung an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Vöcklabruck studiert. Seit 2019 lehrt er zudem am Camillo Sitte Bautechnikum Wien für innovative Gebäudetechnik.

Ihre Anmeldung zum LiveChat

Lassen auch Sie sich am 16. Juni 2021 von 14 bis 15 Uhr beraten. Bitte melden Sie sich für unseren LiveChat per E-Mail an: Cubus Medien Verlag, Natja Abalhid natja.abalhid@cubusmedien.de. Sie erhalten einen Code, mit dem Sie sich für die Teilnahme freischalten können. Die nächsten Themen und Termine entnehmen Sie bitte unserem regelmäßigen Newsletter.

Wir freuen uns auf den intensiven Dialog mit Ihnen!

Übrigens: Unsere Abonnent*innen können den „Kaffeeklatsch mit Experten" exklusiv auch im Nachhinein abrufen. Voraussetzung ist, dass Sie das Magazin SCHULBAU und/oder die Fachzeitschrift fassadentechnik abonniert haben - oder einfach jetzt bestellen!



  Ausstellerfragen

Hella Ralfs
+49 (0)40 / 46 06 33 94
hella.ralfs@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Martina-Stefanie Weiss
+49 (0)40 / 54 80 36 23
martina.weiss@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Natja Abalhid
+49 (0)40 / 54 80 36 22
natja.abalhid@cubusmedien.de

Back to Top