SKIP TO CONTENT

Termine 2021

Hamburg 15.-16. September 2021   Berlin 24.-25. November 2021   Frankfurt a. M. 8.-9. Dezember 2021   Düsseldorf Januar 2022   Stuttgart 6.-7. April 2022  

Bei unserem nächsten „Kaffeeklatsch mit Experten" am Mittwoch, den 19. Mai 2021, von 14 bis 15 Uhr, sprechen wir über erfolgreiche Maßnahmen, aktuelle Forschungen und Best-Practice-Beispiele beim Thema Nachhaltigkeit.

Nachhaltiges Bauen ist häufig nur auf energieeffiziente Technik und umweltfreundliche Materialien beschränkt. Doch Nachhaltigkeit bei Bildungsbauten zielt viel weiter und sollte ganzheitlich betrachtet, geplant und betrieben werden. Was macht eine Schule zu einem nachhaltigen Gebäude und welche Anforderungen stellt dies an die Auftraggeber*innen und Architekt*innen? Bei unserem nächsten „Kaffeeklatsch mit Experten" am Mittwoch, den 19. Mai 2021, von 14 bis 15 Uhr, sprechen wir über erfolgreiche Maßnahmen, aktuelle Forschungen und Best-Practice-Beispiele. Jetzt schnell zu unserem LiveChat anmelden, bei dem Sie sich umfassend beraten lassen können. Unsere maximal 100 Teilnehmenden-Plätze sind begrenzt und waren bisher sehr schnell ausgebucht. Ihre Fragen zum Thema können Sie uns vorab gerne zuschicken.

Diese Expert*innen beraten Sie am 19. Mai 2021:

Dr. Stephan Anders ist seit 2012 für die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) tätig und leitet die Abteilung Zertifizierung. Parallel dazu ist er Honorarlehrkraft an der Hochschule für Technik Stuttgart. Anders hat Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart und der ETH Zürich mit dem Studienschwerpunkt „Städtebau & Stadtplanung" studiert. 2016 veröffentlichte er seine Dissertation mit dem Titel „Stadt als System".

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, DGNB e.V., will das Bauen und Betreiben von Gebäuden zugunsten hoher Nachhaltigkeitsqualität verändern. Dafür werden unter anderem Gebäude und Quartiere ausgezeichnet, die besondere Nachhaltigkeitsqualitäten erreicht haben. Mit dem DGNB Zertifikat für Bildungsbauten sind deutschlandweit bisher 43 Projekte ausgezeichnet worden. Die Nachfrage nimmt stark zu. Dr. Stephan Anders erläutert die Wirkweise des DGNB Systems und die zur Bewertung hinzugezogenen Nachhaltigkeitsaspekte anhand von Beispielen.

Sebastian Schuster ist Architekt mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigem Bauen im Quartiersmaßstab. Er hat in Karlsruhe und Berlin studiert und war in den letzten zehn Jahren sowohl in der Planung als auch in der Projektentwicklung tätig. Bis 2019 war Sebastian Schuster Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt und ist bei Schmidtploecker Architekten BDA in Frankfurt am Main unter anderem für die Entwicklung neuer Planungsmethoden zuständig. Schmidtploecker Architekten erforschen zurzeit in einem Modellprojekt, wie die Bauwirtschaft bis 2030 ihren CO₂-Verbrauch um 30 Prozent senken kann. Dabei nimmt es vor allem die Kreislaufwirtschaft, die Möglichkeiten elementierten Bauens und digitale Prozesse in den Fokus, aber auch die politischen Rahmenbedingungen.

Schuster: „Auf dem Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand in 2050 gilt es jedes Einsparpotential zu nutzen – und das über alle Gebäudetypologien und Nutzungen hinweg. Die Themen ,Graue Energie' und Ökobilanzierung sind seit Jahren auf der Agenda der Forschenden und Planungsbüros, schaffen es aber nur schleppend in die bundesdeutsche Subventionierungs- und Regulierungspolitik. Verpflichtende und transparente Bewertungskriterien für den CO2-Fußabdruck eines Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus würde helfen."

Prof. Dr. Michael Simon ist Vater von vier Kindern und studierte Bauingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland und Großbritannien. In den Jahren 2004 bis 2007 sammelte er umfangreiche Erfahrungen in der Steuerung von Infrastrukturprojekten, um anschließend den Aufbau und die Leitung des Geschäftsfeldes Nachhaltiges Bauen in einem Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft zu verantworten. Nach Stationen bei der Fraunhofer Gesellschaft und bei der KfW Bankengruppe übernahm er im Jahr 2017 die Leitung im neu gegründeten Amt für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt am Main.

Im Jahr 2020 gründete er zusammen mit Gamze Savas die Dr. Simon + Savas Ingenieurgesellschaft mbH. Das Unternehmen berät Mandanten aus Bau-, Gebäude- und Immobilienwirtschaft über den gesamten Lebenszyklus von Immobilien hinweg. Seit 2021 hat er zudem eine Professur im Studiengang Facility Management an der IUBH Internationale Hochschule inne, mit einem Schwerpunkt im Lehrgebiet Nachhaltigkeit im Planen, Bauen und Betreiben von Immobilien.

Prof. Dr. Michael Simon: „Einen zentralen Schlüssel stellen die Lebenszykluskostenbetrachtung sowie betriebliche Abläufe dar. Der Nachhaltigkeitsgedanke im Schulbau und Schulbetrieb lässt sich nicht getrennt von der Pädagogik betrachten."

Ihre Anmeldung zum LiveChat

Lassen auch Sie sich am 19. Mai 2021 von 14 bis 15 Uhr beraten. Bitte melden Sie sich für unseren LiveChat per E-Mail an: Cubus Medien Verlag, Natja Abalhid natja.abalhid@cubusmedien.de. Sie erhalten einen Code, mit dem Sie sich für die Teilnahme freischalten können. Die nächsten Themen und Termine entnehmen Sie bitte unserem regelmäßigen Newsletter.

Wir freuen uns auf den intensiven Dialog mit Ihnen!

Übrigens: Unsere Abonnent*innen können den „Kaffeeklatsch mit Experten" exklusiv auch im Nachhinein abrufen. Voraussetzung ist, dass Sie das Magazin SCHULBAU und/oder die Fachzeitschrift fassadentechnik abonniert haben - oder einfach jetzt bestellen!



  Ausstellerfragen

Hella Ralfs
+49 (0)40 / 46 06 33 94
hella.ralfs@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Martina-Stefanie Weiss
+49 (0)40 / 54 80 36 23
martina.weiss@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Natja Abalhid
+49 (0)40 / 54 80 36 22
natja.abalhid@cubusmedien.de

Back to Top