SKIP TO CONTENT

Termine
Salon & Messe SCHULBAU

2024:
Stuttgart 28.-29. Februar 2024
Frankfurt a.M. 16.-17. April 2024

Kurztrip Kopenhagen (DK) 12.-15. Mai 2024
Kopenhagen (DK) 14. Mai 2024
Köln 25.-26. September 2024
Berlin 27.-28. November 2024

2025:
Leipzig
München
Kopenhagen (DK)
Hamburg
Düsseldorf

Vom 19. bis 20. September 2023 öffnet die SCHULBAU Salon & Messe Hamburg im Cruise Center ihre Tore. Hauptthemen sind nachhaltiges Bauen im Bestand sowie Lösungsstrategien in der Praxis und pädagogische Konzepte für den Bildungsbau. Erfahren Sie auf der anerkannten Fortbildungsveranstaltung alles über Hamburgs Bildungsbauziele und starten Sie per Exkursion zu einem Hamburger Bildungsbau-Vorzeigeprojekt.

Auf der SCHULBAU Hamburg wird es in diesem Jahr besonders gute Möglichkeiten zum Netzwerken geben: Parallel zur Messe tagen Schulleitungen gemeinsam mit der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) und dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI). Daneben laden Schulbau Hamburg (SBH) und die SCHULBAU alle verantwortlichen Bildungsbau-Kommunen der Großstädte ein.

SBH, LI und BSB stehen mit ihren Flächen auf dem Netzwerkevent bereit, um Fragen zu beantworten. Jan Schneck, Vertreter der Geschäftsführung bei SBH, gibt zudem in seinem Vortrag weitere Einsichten in den Hamburger Bildungsbau.

Nachhaltig: Bauen im Bestand

Ein wichtiges Projekt in Hamburg ist der Umbau des alten Kaufhauses Vivo, das zur neuen Stadtteilschule Ottensen wird. Wie in Bestandsgebäude neue pädagogische Ziele umgesetzt werden können, beschreiben u. a. Prof. Dr. Frank Thissen von der Universität Stuttgart und Britta Heils, zukünftige Schulleitung der Stadtteilschule in der ersten Podiumsdiskussion „Nachhaltiger Bau und Inhalt".

Passend zum Themenblock spricht Wibke Evert von Lindner Lohe Architekten in ihrem Vortrag „Neu kann jeder!" darüber, warum es notwendig ist, Bestand zu erhalten und zu respektieren, um nachhaltig zu bauen. Gleichzeitig entwickeln sie und ihr Team neue und innovative Raumkonzepte durch ihre ganzheitliche Herangehensweise.

Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, gibt einen Impulsvortrag. Er hat bereits auf Bezirks- und Senatsebene für die Stadt Hamburg und in der Geschäftsleitung der HafenCity Hamburg GmbH gearbeitet und ist u. a. Lehrbeauftragter an der TU Berlin im Bereich Urban Design.

Lösungsstrategien entwickeln

Ein Best-Practice-Beispiel für abgeschlossenen Neubau in Hamburg ist die Geschwister-Scholl-Stadtteilschule in Hamburg-Altona. Sie wird von Projektleiter Jochen Schmelz, Partner Architekturbüro MGF aus Stuttgart, und Matthias Wendt von SBH Hamburg vorgestellt. Als Highlight kann die Schule in einer Exkursion gemeinsam mit dem Architekten und dem Schulleiter Dirk Voss am zweiten Tag besichtigt werden. Kostenexplosion und deren Lösungsstrategien mit spannenden neuen Ansätzen behandelt u. a. von Prof. Frank Hausmann, Hausmann Architektur GmbH, Aachen/ Köln.

Am zweiten Tag beschäftigt sich die Podiumsdiskussion unter Moderation von Prof. Jan Krause mit dem Thema Digitale Transformation. Mit dabei sind u.a. Tanja Jeschke, Schulkoordinatorin Norderstedt und Jöran Muuß-Merholz, Gründer und Mit-Geschäftsführer der Agentur J&K aus Hamburg.

Pädagogischer Fokus

Stadtgeschichte und Stadtplanung sind auch für Kinder spannend, doch wie sollen sie heranführt werden? Das beantwortet Ellen Schindler von dem Büro für Stadtplanung und Architektur „Der schwarze Hund". Deren Graphic Novel „Metro 010" ist in Rotterdamm in jeder Schule zu finden.

Gemischte Teams der Hafen City Universität Hamburg (HCU) und der Universität Hamburg haben im „Studentischen SCHULBAU-Wettbewerb Hamburg" zur Realisierung anstehende Schulbauvorhaben entworfen. Die Gewinner*innen des Wettbewerbs werden auf der Preisverleihung von Finn Warnke, BDA, bekanntgegeben und ausgezeichnet. Mit auf der Bühne sind Prof. Angelika Paseka vom Fachbereich Pädagogik der Universität Hamburg und Daniel Kinz vom Fachbereich Architektur der HCU.



  Messe- & Mediaberatung

Johannes Röder
+49 (0)40 80 80 57 282
johannes.roeder@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Gesa Gröning
+49 (0)40 80 80 57 282
gesa.groening@cubusmedien.de

  Redaktion

Nicole Denecke
+49 (0)40 80 80 57 296
nicole.denecke@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Kirstin Ahrndt-Buchholz
+49 (0)40 80 80 57 281
kirstin.ahrndt-buchholz@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Assistenz der Verlagsleitung
+49 (0)40 80 80 57 287
hello@cubusmedien.de

Back to Top