Matchmaking mit dänischen Architekten
auf dem Internationalen SCHULBAU Salon und
Messe für den Bildungsbau in Hamburg 2017

Dänische Architekten und Designer blicken auf eine lange Tradition in der Entwicklung von Bildungsumgebungen zurück, die optimale Lernbedingungen gewährleisten. Sie entwerfen neue Schulgebäude, die auf die Grundsätze und die Praxis moderner pädagogischer Konzepte abgestimmt sind. Auch Kindertagesstätten und weitere auf Spielen und Lernen ausgerichtete Einrichtungen werden von ihnen entworfen, und dabei geht es stets um die architektonische Unterstützung der Entwicklung kindlicher Kompetenzen, der Kreativität und Motorik sowie des sozialen Verhaltens – und natürlich um die Unterstützung des Spielens um des Spielens willen.

Bauen für den Menschen und seine Umwelt

Wenn dänische Architekten Schulen der Zukunft entwerfen, liegt ihr Augenmerk auf Nachhaltigkeit zum Beispiel auch beim Baumaterial. Denn sie wollen drinnen für ein gutes Raumklima sorgen, die Lernfähigkeit der Kinder unterstützen und die CO2-Bilanz der Gebäude verbessern.
Gleichzeitig sind Innen- und Außenbereiche so gestaltet, dass sie zu innovativen Lehrmethoden und sozialem Austausch anregen.

Eine phantastische Schule

Möchten Sie mehr über das Lernumfeld in Dänemark erfahren? Dann kommen Sie in Kontakt mit den dänischen Architekten, die auf dem Internationalen SCHULBAU Salon und Messe für den Bildungsbau in Hamburg 2017 zu Gast waren...
 

  • Henning Larsen Architects Henning Larsen Architects ist ein internationales Architekturbüro mit starken skandinavischen Wurzeln.
    Ihr Ansprechpartner: Viggo Haremst , www.henninglarsen.com     

„Unser Ziel ist es, lebhafte, nachhaltige Projekte zu konzipieren, die von langanhaltendem Wert für die Nutzer und die Gesellschaft sind. Seit der Gründung des Architekturbüros 1959 haben wir uns ein tiefgehendes Verständnis über ein weit gefächertes professionelles Spektrum erarbeitet - von der Idee- und Konzeptentwicklung bis hin zur Projektierung, technischen Überwachung und Baumanagement.

Das Wissen und die Erfahrung unserer Mitarbeiter entwickelt sich während der laufenden Projekte und im ständigen Austausch mit Kollaborationspartnern, Experten und Spezialisten aus der ganzen Welt ständig weiter. Physische Gegebenheiten werden von uns ausgebaut, herausgefordert und verändert - vom Städtebau, Bauraum und Gebäude bis hin zur Inneneinrichtung, einzelner Komponenten und strategischem Design. Dabei ist unsere Methode derart aufgesetzt, dass der Nutzer ein ausdrucksstarkes, visionäres und durchdachtes Design erhält, das im Verhältnis zu sich selbst stets ein stimmiges Gesamtbild erzeugt.

Unsere Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit Kunden, Nutzern und Partnern entwickelt, um langlebige, hochfunktionale Gebäude und verringerte Kosten der Betriebszeit zu erreichen.
Wir priorisieren soziale und gesellschaftliche Nachhaltigkeit. Das gilt sowohl für verwandte Materialien und Produkte als auch für hoch qualitativen sozialen Raumes um einen Mehrwert zu generieren und Verbindungen aufzubauen. Dieser auf Werte basierende Zugang ist Grundlage für all unsere Entwürfe - vom komplexen Städtebauprojekt bis hin zu erfolgreichen Gebäudeikonen auf der ganzen Welt.“

  • CEBRA Architecture CEBRA ist ein dänisches Architektenbüro, das im Jahre 2001 von den Architekten Mikkel Frost, Carsten Primdahl und Kolja Nielsen gegründet wurde.

Ihre Ansprechpartner: Rasmus Kruse Jensen und Anne Strange Stelzner,   www.cebraarchitecture.dk

„In unseren Büros in Aarhus, Dänemark, und Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, beschäftigen wir eine multidisziplinäre Gruppe von 50 Mitarbeitern mit spezialisierten Kompetenzen aus aller Welt - vereint durch eine gemeinsame Leidenschaft für Architektur.

CEBRAs Architektur ist menschenfreundlich. Sie verschmilzt menschliches Einfühlungsvermögen architektonischen Ausdruck zu individuellen Projekten, die sich an ihren lokalen Kontext, ihr soziales Umfeld und ihre Nutzer anpassen.

CEBRA beschäftigt sich intensiv mit der Gestaltung von Schul- und Bildungsbauten. Wir haben diese Disziplin im Laufe der vergangenen Jahre zu einem Kernbereich des Büros aufgebaut und eine Reihe von preisgekrönten Projekten im In- und Ausland realisiert.

Bildungsarchitektur ist ein komplexes Unterfangen und fordert einen interdisziplinären, kollaborativen und inhaltsgesteuerten Dialog als Basis. CEBRA war eines der ersten Architektenbüros in Dänemark, das Schulbauten unter Einbezug von nutzerbasierten Designprozessen realisiert hat - eine Disziplin, in der CEBRA auch heute noch tonangebend ist.

Bildungsbauten dürfen nicht trocken und neutral erscheinen. Im Gegenteil. Sie sollen darauf bestehen, präsent zu sein. Sie sollen die Schüler dazu ermächtigen, aktiv am eigenen Lernprozess teilzunehmen. Sie sollen zum Ausdruck bringen, dass Lernen ernsthaft Spaß machen kann.“

 

  • C.F. Møller Architects – C.F. Møller Architects ist eines der führenden Architekturbüros in Skandinavien, mit über 90 Jahren preisgekrönter Arbeit in den Nordischen Ländern und weltweit.

Ihr Ansprechpartner: Julian Weyer, www.cfmoller.com
      
 

„Einfachheit und Klarheit, die Ideale, die unsere Arbeit seit der Gründung im Jahre 1924 geleitet haben, werden immer wieder neu interpretiert, um individuelle Projekte, immer ortsspezifisch und mit nachhaltigen, innovativen und sozial verantwortlichen Designlösungen zu kombinieren.

Mit unserem integrierten Designansatz, der Städtebau, Landschaft, Gebäudeplanung und Bauteilgestaltung nahtlos miteinander verbindet, hat C.F. Møller viel Anerkennung für internationale Referenzprojekte im Bereich Bildung und Lernen gefunden, wie den einzigartigen Universitätscampus in Aarhus, der A.P. Møller Schule in Schleswig oder der Copenhagen International School sowie hochprofilierte Forschungsbauten an den Universitäten von Kopenhagen, Oslo, Stockholm und Odense und viele andere.

Wir haben eine starke Tradition für soziale und ökologische Verantwortung in einer demokratischen Architektur, die allen zugänglich ist. Wir betrachten Ressourcenschonung, gesunde Finanzen und gute Handwerkskunst als wesentliche Elemente unserer Arbeit, vom Programming und Masterplan bis zum Design von Baukomponenten.

Unsere Arbeit im Bereich Unterricht und Bildung fokussiert auf das Schaffen von inspirierenden Lern-Landschaften, wo sich Schülern und Lernkräften auf gleiche Weise individuelle Möglichkeiten eröffnen, durch räumliche Vielfalt, Multifunktionalität, und positive Prozesse die alle Interessenten miteinbeziehen.“

  • JUUL FROST Architects – ist spezialisiert auf diverse urbane Umgebungen, Wohnprojekte und Landschaftsplanung und entwickelt strategische Planungen für innovative Viertel und sogenannte Wissensstädte oder Knowledge Cities – stets auf der Grundlage sozialer Nachhaltigkeit.

Ihre Ansprechpartnerinnen: Helle Juul und Anne Nørgaard , www.juulfrost.dk  

„JUUL FROST Architects hat über 20 Jahre Erfahrung in der Transformation urbaner Stadtbereiche, Geschäftsviertel und Campus-Standorte. Der Ansatz des Architekturbüros ist holistisch und zieht gleichermaßen die geschäftlichen, strukturellen, sozialen und urbanistischen Gesichtspunkte in Betracht. JFA stimmt seine Projekte mit Blick auf eine übergeordnete Zielsetzung ab: Die Menschen sollen zusammenkommen und interagieren.

Im Mittelpunkt stehen bei JUUL FROST Architects öffentliche Bereiche als Katalysator für Veränderungen, und dazu hat das Architekturbüro mit Value Based Potentiality Planning ein offenes Planungstool entwickelt, das bei JUUL FROST Architects integraler Bestandteil des Planungsprozesses ist. Öffentliche Bereiche sind der soziale Klebstoff einer Gesellschaft, und für die Schaffung neuer urbaner Räume sind kombinierte Strategien gefragt, die dem Wandel gerecht werden.

JUUL FROST Architects hat seinen Sitz in Kopenhagen und ist skandinavienweit tätig, die Belegschaft zeichnet sich durch ihr interdisziplinäres Profil und ihre Erfahrung aus.“

  • Rønnow Architects – Rønnow Arkitekter wirkt als Berater in allen Phasen eines Bauvorhabens in unseren Kernbereichen Kulturerbe und Ausbildungsstätten.

    Ihr e Ansprechpartnerin: Inge-Lise Kragh, www.ra.dk     
                    
       

„Unsere Projekte umfassen Restaurierungen, Transformationen, Um- und Anbauten, die Erhaltung kulturhistorisch wertvoller Gebäude sowie Neubauten in historischem Kontext.

Die Expertise von Rønnow Arkitekters im Bereich von Gebäuden für Forschung und Lehre gründen sich unter anderem auf eine ganze Reihe von Rahmenverträgen mit öffentlichen und privaten Bauverwaltungen.

Es geht uns dabei stets darum, einen Dialog zwischen Alt und Neu herbeizuführen. Rønnow Arkitekter hat sich der zeitgemäßen Architektur mit Respekt vor dem Bestehenden verschrieben. Wir sind der Auffassung, dass gute Architektur eine ehrliche Erzählung darstellt; dass es um Qualität geht, die begeistern kann. Unsere Projekte machen nicht lautstark auf sich aufmerksam. Sie wollen stattdessen bewegen und überzeugen. Wir wollen nicht nur einen physischen Rahmen schaffen, sonder Räume, die berühren und die Sinne wecken. Räume, die wir nicht sehen, Räume, die Lebensqualität vermitteln. Wir jagen keinen Modephänomenen oder Eintagsfliegen nach, sondern bestreben uns, auf dem bestehenden aufzubauen und nachhaltige Konzepte zu entwickeln, die kulturelle Werte, Umweltbelange, Wirtschaftlichkeit und Nutzwert verbinden.

Das Architektenbüro änderte seinen Namen von Karsten Rønnows Tegnestue A/S in Rønnow Arkitekter A/S und wird heute von den Architektinnen Camilla L. Nybye, Mette Prip Bonné und Inge-Lise Kragh geführt, die im Januar 2016 in den Eigentümerkreis eintrat.“

  • ZENI Architects – ZENI arkitekter AG ist ein innovatives Architektenbüro mit Basis in Apenrade im südlichen Teil von Dänemark, dicht an der deutschen Grenze. Das Büro beschäftigt zurzeit 10 festangestellte Mitarbeiter, die mit einer vielseitigen Mischung von Fachkompetenzen ein starkes Team bilden.

Ihre Ansprechpartner: Torben Engsig und Svan Sørensen , www.zeni.dk 

 

„Für ZENI bedeutet Qualität ein tiefgehendes Verständnis der Aufgabe, des Zusammenhanges, der Funktion und der Zukunft, des Bauherrn, der Möglichkeiten, des Finanzrahmens – und des Sinnes darin, das Bestehende überhaupt zu ändern.

Für ZENI ist Architektur gleich Verantwortung. Architektur beeinflusst, wie wir sind und in der Welt agieren. ZENI will sich der Verantwortung würdig zeigen. Denn zusammen mit dem Bauherrn setzen wir uns bleibende Spuren in dem bebauten Milieu.

ZENIs Projekte umfassen Villen sowohl als markante Bauten wie VUC in Hadersleben und das Multikulturhaus am Hafenkai von Sonderburg. ZENI hat Preise sowohl regional als auch international erworben, und arbeitet ohne geographische Grenzen.

ZENI hat im Laufe der Jahre große Erfahrungen von einer Vielfalt von Unterrichtsbauten gesammelt, von dem kleinen Umbau bis zum großen Prestigebau. Ungeachtet der Größe des Projektes sorgen wir immer dafür, attraktive, inspirierende Lernmilieus zu etablieren, die im neuesten Wissen über Pädagogik und Lernen ihren Ausgangspunkt nehmen.

  • ZESO Architects – ZESO Architects - ein dynamisches Architektenbüro mit internationalem Profil

Ihr Ansprechpartner: Torben Juul, www.zeso.dk               

 

„Die Vision von ZESO Architects ist es, physische Rahmen für das Leben von Menschen bereitzustellen, die zum Wohlergehen und Wohlbefinden des einzelnen Menschen, der Gemeinschaft und der Gesellschaft beitragen.

ZESO Architects wurde 2008 gegründet. Der Kreis der Partner und der erfahrenen Mitarbeit kann auf 20 Jahre Erfahrung aus der Baubranche zurückblicken. Wir haben ein internationales Profil, da wir Projekte in China leiten, Kooperationspartner in Deutschland haben und Mitarbeiter aus vielen verschiedenen Ländern beschäftigen.

Die Mitarbeiter von ZESO sind hochmotiviert und engagiert. Ihre Kompetenzen sind ein Spiegelbild unserer übergeordneten Vision, das heißt eine gleichgewichtige Mischung von Konstrukteuren und Architekten.

Unsere holistische Arbeitsmethode haben wir „ZESO High Five“ genannt. Sie ist das Fundament der Entwicklung und Verwirklichung aller unserer Projekte. Im Mittelpunkt steht dabei, dass Funktionalität, Ästhetik, Baufähigkeit, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit von Anfang bis Ende eines Projekts ausnahmslos zugegen sein müssen.

ZESO löst Aufgaben in sechs Segmenten: Renovierung, Bauen & Wohnen, Luftfahrt, Gewerbe, Ausbildungsstätten und Care. Die Entwicklung der einzelnen Segmente und die tägliche Leitung jedes Bereichs werden von den Segmentverantwortlichen des Architektenbüros wahrgenommen.“

 

  • ARK+ Architects – Ein klassisches chinesisches Sprichwort sagt: „Wenn Sie sich zwei Brote leisten können, kaufen Sie ein Brot und eine Blume. Das Brot zum Leben und die Blume, um es lebenswert zu machen.”

Ihr Ansprechpartner : Lars Skinhøj, www.arkplus-nordic.com 
     

”Besser, das Licht einzuschalten als die Dunkelheit zu verfluchen” - So lasst uns Licht schaffen! Wir möchten Sie in den Prozess der Schaffung von Leben und Licht in einigen schönen und langlebigen Projekten, in denen alle Teile des Puzzles gezählt werden, hineinnehmen. In ARK+ wollen wir Design und Architektur für das Leben schaffen. Architektur und Design, das leuchtet und einen Unterschied macht. Sowohl für die Menschen, die es Wirklichkeit werden lassen, diejenigen, die nur zu Besuch kommen, und diejenigen, die es jeden Tag verwenden. Es muss Raum für das Licht, den Traum, das Abenteuer und den eleganten Raum geben, weil das das Leben lebenswert macht.

Nutzen wir die verfügbaren Ressourcen durch flexiblen Funktionsraum, langlebige Materialien und durchdachte, bewährte, energieeffiziente Lösungen. Ich glaube, dass wir gemeinsam Licht erzeugen und einen Unterschied machen können.”

ARK+ netzwerk

Das ARK+ Netzwerk besteht aus Lars-Skinhøj- Chefarchitekt + Gründer von ARK+ & Kjeld Kjeldgaard Ghozati- Partner in E + N & der Constructa Ingineer Team. Gemeinsam können wir alle Aspekte der Innovation und des Gebäudes behandeln, und vielleicht ist Ihr Unternehmen der perfekte Partner für unser Netzwerk in Deutschland?

  • The Architecture Project – The Architecture Project ist eine Clusterorganisation für Unternehmen, örtliche Behörden und Einrichtungen aus Forschung und Lehre. Wir setzen uns für Wachstum im Bereich Architektur und Bau in Dänemark und für die Schaffung von Arbeitsplätzen ein. Dazu betreiben wir geschäftsfördernde Aktivitäten im Bereich Geschäftsentwicklung, der Vermittlung von Geschäftsbeziehungen und Internationalisierung.

Ihr Ansprechpartnerin : Carina Serritzlew, www.thearchitectureproject.dk       

 

„Die dänische Architektur genießt eine starke internationale Stellung und Dänemarks Architekten verfügen über ausgeprägte Kenntnisse in Sachen Urbanisierung, Mobilität, Transformation und Wohlstand. In diesen Bereichen wird für die kommenden Jahre ein global steigender Bedarf erwartet. The Architecture Project will den Export von Branchenlösungen in den globalen Markt fördern.

The Architecture Project unterstützt örtliche Behörden bei der Entwicklung neuer Lösungen für konkrete lokale oder für globale gesellschaftliche Herausforderungen. Erreicht wird dies mit der professionellen Vermittlung der richtigen Kontakte und durch die Förderung der branchenübergreifenden Entwicklungszusammenarbeit.

The Architecture Project stärkt die Wechselbeziehungen zwischen Einrichtungen für Forschung und Lehre auf der einen und Unternehmen oder örtlichen Behörden auf der anderen Seite. Dazu bringen wir Akademiker und Forscher mit Unternehmen und kommunalen Behörden und Einrichtungen zusammen, damit sie wechselseitig voneinander profitieren und gemeinsam Lösungen entwickeln.“

Nach oben