SKIP TO CONTENT

Termine

2022:
Köln
28.-29. September 2022
| Berlin 23.-24. November 2022 
Kurztrip Kopenhagen (DK) 30. November - 2. Dezemver 2022

2023:
Dresden
22.-23. März 2023
| Kopenhagen (DK) 14.-15. Juni 2023 
Hamburg 20.-21. September 2023 | Berlin 8.-9. November 2023

2024:
Stuttgart
Frühjahr 2024

Am 06. und 07. April 2022 findet unsere SCHULBAU Salon und Messe für den Bildungsbau in Frankfurt am Main statt, und wir freuen uns schon sehr auf Sie als Ausstellende und Besucher*innen und dass wir alle zum Netzwerken endlich wieder zusammen kommen. Seien Sie gespannt auf unsere große Podiumsdiskussion am Eröffnungstag...

Am Eröffnungstag der SCHULBAU in Frankfurt am Main am 06. April 2022 dreht sich alles um die hochaktuellen Themen Quartiersentwicklung und mögliche Mischnutzungen, die Bewegung in der Schule und kreative Schulhofgestaltung. So werden zunehmend öffentliche Räume als Schulhof genutzt, und Schulhöfe für externe Akteure geöffnet – Freiräume wandeln sich zu wertvollen Quartiers- und Bildungsressourcen.

Auf dem Podium diskutieren die Expert*innen rund um „Mischnutzungen schaffen neue Freiräume für die Schule und das Quartier – wie lassen sich diese gestalten?" Den einführenden Impulsvortrag hierzu gibt uns Sabine Emmert, Projektleiterin der Stabsstelle Pädagogische Grundsatzplanung im Stadtschulamt Frankfurt am Main.

Das sind unsere Expert*innen:

Sabine Emmert ist Projektleiterin der Stabsstelle Pädagogische Grundsatzplanung im Stadtschulamt Frankfurt am Main. Die Diplom-Pädagogin und Gesundheits- und Sozialökonomin ist nach unterschiedlichen beruflichen Stationen im Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung seit gut zehn Jahren in der Stadtverwaltung Frankfurt am Main tätig. Schwerpunkt und Herzensangelegenheit ist dabei die Realisierung Inklusiver Bildung in Schulen. Beim Thema Schulbau in der stark wachsenden Stadt Frankfurt am Main geht es ihr um das Zusammendenken und Verbinden der verschiedenen Perspektiven und Professionen, um bestmögliche Lösungen zu erreichen. Mit dem Fokus auf den Freiraum von Kitas und Schulen sowie Schulsport organisierte sie einen Beteiligungsprozess, in dem Grundlagen für die Planung guter Bildungsinfrastruktur in diesen Bereichen erarbeitet wurden. Dabei spielen Bildungsorte als integrierte Stadtbausteine, die sich Nutzer*innen des Quartiers öffnen und Flächen teilen, eine immer größere Rolle.
Mehr unter https://frankfurt.de/stadtschulamt

Architekt Stephan Singer ist Abteilungsleiter Projektberatung im Amt für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt am Main. Zuvor war er im Baukompetenzzentrum der Stadt Mannheim tätig sowie als Projektentwickler bei Wentz & Co. GmbH in Frankfurt und als Projektleiter bei Schubert und Seuss Architekten in Darmstadt.
Mehr unter www.abi.frankfurt.de

Architektin Antje Voigt ist Partnerin und Geschäftsführerin bei Crossboundaries, Frankfurt am Main Nach Studium und Praxis in den USA, Spanien und Deutschland arbeitete sie unter anderem bei Herzog & de Meuron Architekten in Basel. Von 2003-10 forschte und lehrte sie am Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen an der TU Braunschweig sowie an der FH Mainz, der ETSA Barcelona und der Tsinghua University Beijing. Seit 2003 führt sie in Frankfurt am Main ihr eigenes Architekturbüro und gründete 2012 als Partnerin und Geschäftsführerin die Crossboundaries Architektenpartnerschaft mbB Lenhardt + Voigt. 2007 wurde sie zum Mitglied des Bundes Deutscher Architekten (BDA) berufen. Mehr unter www.crossboundaries.com

Architekt Prof. Frank Hausmann ist Geschäftsführer von Hausmann Architeken in Aachen und Köln. Das Forschungsprojekt „Das offene Klassenzimmer – Eine Neubetrachtung von Lernraum", das er 2005 zusammen mit Florence Verspay am Fachbereich Architektur der FH Aachen durchführte, war Grundlage für die inhaltliche Neuausrichtung des Büros mit dem Schwerpunkt Bildungsbau. Frank Hausmann war von 2010-2015 Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Aachen und berät seit 2010 zum Thema Bildungsbau. Seit 2018 hat das Büro einen weiteren Standort in Köln. Mehr unter www.hausmannarchitekten.de

Architekt Hans Bühler ist Geschäftsführer des Büros campus Bauten für Bildung und Sport, Reutlingen. Er beschäftigt sich seit langem mit Bildungsbauten und Sportstätten und deren Verknüpfungspotenzialen. Sein Büro unterstützt Kommunen in der Leistungsphase Null in kooperativen Entwicklungs- und Planungsprozessen bei der Findung der richtigen Raumprogramme für ihre schulischen und sportlichen Einrichtungen, und es setzt Konzepte in Planung und Ausführung um.
Mehr unter www.campus-architektur.de

Moderiert wird die Podiumsdiskussion am Eröffnungstag von der F.A.Z. Redakteurin Mechthild Harting.

>> Zum kompletten Programm



  Ausstellerfragen

Sergej Gorbunov
+49 (0)40 80 80 57 285
sergej.gorbunov@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Martina-Stefanie Weiss
+49 (0)40 80 80 57 282
martina.weiss@cubusmedien.de

  Messe- & Mediaberatung

Kirstin Ahrndt-Buchholz
+49 (0)40 80 80 57 281
kirstin.ahrndt-buchholz@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Assistenz der Verlagsleitung
+49 (0)40 80 80 57 280
info@cubusmedien.de

Back to Top