SKIP TO CONTENT

Termine 2021

Hamburg 10.-11. Juni 2021   Düsseldorf 1. Juni 2021 (Salon SCHULBAU kompakt)   Stuttgart 22.-23. September 2021   Berlin 24.-25. November 2021   Frankfurt a. M. 8.-9. Dezember 2021

Insgesamt 14.771 Schüler*innen haben sich an Hamburgs staatlichen weiterführenden Schulen angemeldet, davon 7.062 an den 59 Stadtteilschulen und 7.507 an den 63 Gymnasien.
Bild: www.colourbox.de

Die Anmeldezahlen für die kommenden fünften Klassen liegen vor: Insgesamt 14.771 Schüler*innen haben sich an Hamburgs staatlichen weiterführenden Schulen angemeldet, davon 7.062 an den 59 Stadtteilschulen und 7.507 an den 63 Gymnasien. Damit verteilen sich die Anmeldungen erneut nahezu gleichmäßig auf die beiden Schulformen.

Dass sich die Zahlen so gleichmäßig auf Stadtteilschulen und Gymnasien verteilen, war nicht immer so: Noch vor wenigen Jahren lagen die Gymnasien rund zehn Prozentpunkte vor den Stadtteilschulen, jetzt liegen beide Schulformen auf Augenhöhe. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Anmeldungen für die fünften Klassen mit 14.771 Schüler*innen nahezu gleich geblieben (Schuljahr 2020/21: 14.766). Für die 5. Klassen der 63 Gymnasien meldeten sich 7.507 Schüler*innen an (-48), an den 59 Stadtteilschulen 7.062 (+31) und an den vier sechsjährigen Grundschulen 202 (+22). Damit ist die Anmeldezahl für die Stadtteilschulen leicht gestiegen, die Gymnasien werden etwas weniger angewählt. Die Bescheide über die zugewiesenen Schulplätze werden meist in der zweiten Aprilhälfte versandt. Das neue Schuljahr beginnt am 5. August, die Einschulungen der neuen Fünftklässler finden voraussichtlich am 9. August statt.

Hintergrund: Eltern können ihre Kinder an jeder Hamburger weiterführenden Schule ihrer Wahl anmelden. Dieses Elternwahlrecht wird bei der Zuweisung der Schulplätze durch die Schulbehörde sehr ernst genommen. Das ist für die Schulen nicht immer einfach, denn je nach Elternwahl schwankt die Schüler*innenzahl an einzelnen Schulen von Jahr zu Jahr sehr stark, selbst wenn sich die Schüler*innenzahlen im gesamten Bezirk nur wenig ändern. Werden an einer Schule mehr Schüler*innen angemeldet als es Schulplätze gibt, haben in der Regel die Schüler*innen Vorrang, bei denen ein Härtefäll vorliegt, die bereits ein Geschwisterkind an der Schule haben oder die näher an der Schule wohnen als andere.



  Messe- & Mediaberatung

Martina-Stefanie Weiss
+49 (0)40 / 54 80 36 23
martina.weiss@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Natja Abalhid
+49 (0)40 / 54 80 36 22
natja.abalhid@cubusmedien.de

  Ausstellerfragen

Hella Ralfs
+49 (0)40 / 46 06 33 94
hella.ralfs@cubusmedien.de

Back to Top