Am 12. September 2018, dem ersten Tag der SCHULBAU in Berlin, sprechen acht Architektinnen und Architekten darüber, was für sie guten Schulbau ausmacht. Dabei stellen sie ihre Ideen dem Publikum in pointierter Weise vor. Das Publikum bestimmt wer den Architekten Slam gewinnt.
Mit dabei ist Armand Grüntuch vom Architekturbüro Grüntuch Ernst. Er hat an der RWTH Aachen und der IUAV Venedig studiert, bei Norman Foster in London gearbeitet und an der HdK Berlin gelehrt. Er ist international für Vorträge und Preisgerichte gefragt und war 2006 Generalkommissar des deutschen Beitrags für die 10. Internationale Architekturbiennale in Venedig.
Was ist guter Schulbau für Armand Grüntuch? "Schulgebäude sind zukunftsweisend und haben eine Schlüsselrolle in der Vermittlung von Baukultur und Nachhaltigkeit. Eine Schule ist mehr als ein System von Unterrichtseinheiten, sie ist ein wichtiger Teil des Lebensumfeldes der Schüler und prägt ihr Verständnis der gebauten und natürlichen Umwelt wie auch des soziokulturellen Umfelds."
 
Der Architekten Slam zum Thema „Guter Schulbau ist…“ findet am SCHULBAU Salon Eröffnungstag in Berlin am 12. September 2018 von 16.30 bis 17.00 Uhr statt.
Nach oben