Mit direktem Blick auf die Elbe und den Hafen trafen sich am 07. und 08. Februar beim Internationalen SCHULBAU Salon im Hamburg Cruise Center Altona die Architekten und Fachplaner, Schulbaubehördenvertreter und private Investoren, Schulleitungen und Pädagogen sowie Hersteller, um sich über die unterschiedlichen Aspekte des Schulbaus auszutauschen. Von Kiel bis Wien: Insgesamt 2.637 am Schulbau Beteiligte haben sich an den beiden Tagen über unterschiedliche Architektur- und Pädagogikkonzepte informiert. Auf dem Programm standen Vorträge zu zukunftsfähigen Schulbauten 2050, zur Digitalisierung, Inklusion und Low Tech Gebäudetechnik, die Experten Labs sowie das Planungscafé zum Thema „Qualitätsentwicklung und Raumkonzepte im Ganztag“.

Nach oben