Zum Hauptinhalt

Termine 2020

Berlin 09.-10. September 2020   Hamburg 25.-26. November 2020   Düsseldorf 10. November 2020 (Salon SCHULBAU kompakt)

Termine 2021

Frankfurt a. M. 24.-25. März 2021   Stuttgart 22.-23. September 2021   Berlin 24.-25. November 2021   Wien 22. Juni 2021 (Salon SCHULBAU kompakt)

Gemütliches, informatives und gesundheitlich sicheres Netzwerken in der atmosphärischen und optimal belüftbaren Halle des Loewe Saals, das ist uns gerade in dieser Zeit besonders wichtig! Wir freuen uns, Ihnen unser bis ins Detail erarbeitete neue Konzept vorzustellen, denn unser Salon & Messe SCHULBAU wird am 09. und 10. September 2020 in Berlin wieder stattfinden können. Die Stadt Berlin ermöglicht uns die Durchführung unserer Veranstaltung unter Einhaltung des Hygienekonzeptes. 

Wir im Team SCHULBAU sind davon überzeugt, dass auch in diesen besonderen Zeiten alle Zeichen auf Go für den Schulbau stehen und haben keine Mühen gescheut, Ihnen und uns ein sicheres, tolles Netzwerken und SCHULBAU-Programm zu präsentieren. Ein paar Dinge vor Ihrem Ticketkauf: 

  • Die Tickets sind dieses Mal nur in limitierter Anzahl und ausschließlich online buchbar. Ein super Vorteil ist zudem, dass die Tickets nicht nur vor Ort gültig sind, sondern gleichzeitig auch für unser Online-Live-Streaming gelten. Ist jemand also doch verhindert, kann er bequem vom Homeoffice aus unserer Veranstaltung an diesen beiden Tagen folgen. 
  • Es wird zwei Live-Bühnen geben, damit auch der Sicherheitsabstand der Bestuhlung gegeben ist. 
  • Das Speed Dating wird nicht in Gruppen stattfinden, sondern die Ausstellenden berichten in den Pausen via Live-Stream in jeweils 3 Minuten auf den Bühnen über ihre Produkte. Auch dies wird online übertragen. 
  • Unser beliebtes Catering wird es weiterhin geben, allerdings jeweils als Lunch-Box.

Alle Ausstellenden, Referierenden, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin und wir vom Team SCHULBAU freuen uns bereits darauf, Sie in Berlin wieder persönlich zu begrüßen und die unglaublichen Projekte im Bildungsbau mit Ihnen zu besprechen. Buchen Sie jetzt Ihr Ticket in unserem Online-Shop, wenn auch Sie dabei sein möchten! 

Nachfolgend können Sie unser detailliertes Sicherheits- und Hygienekonzept vollständig nachlesen. Es führt grundlegende Hygiene- und Schutzmaßnahmen für die SCHULBAU auf und dient als Leitfaden für die Durchführung einer sicheren Veranstaltung im Rahmen der aktuellen Corona-Pandemie.

Location (Loewe Saal)

  • Während der gesamten Veranstaltung wird eine Frischluft-Lüftung erfolgen.
  • Die Halle verfügt über einen separaten Ein- bzw. Ausgang, weshalb sich ankommende und gehende Besucher*innen nicht begegnen werden. Sowohl Ein- als auch Ausgang sind ausreichend gekennzeichnet und mit Abstandsmarkierungen versehen.
  • In der gesamten Halle weisen Aufkleber und Hinweisschilder auf die Maskenpflicht, auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes sowie auf das richtige Händewaschen und Husten/Niesen hin. Zusätzlich werden die Mitarbeiter*innen auf die Einhaltung dieser Vorschriften achten und darauf hinweisen.

Besucher*innen

  • Der Ticketkauf ist nur online möglich.
  • Am Einlass wird eine Zählung der Besucher*innen stattfinden, um die behördlich vorgeschriebene Zahl der Anwesenden (ab dem 01. September 2020 maximal 750 Personen zeitgleich erlaubt) nicht zu überschreiten. Es wird darauf geachtet, dass sich zeitgleich nicht mehr als 400 Personen auf unserer Veranstaltungsfläche (à 2.000 Quadratmeter) befinden. Es werden darüber hinaus nicht mehr als 400 Besucher*innen gleichzeitig erwartet. 
  • Jede*r Besucher*in füllt ein Formular mit den eigenen Kontaktdaten und Besuchszeiten aus. Das Formular wird beim Ausgang wieder abgegeben. Dafür erhält jede*r Besucher*in einen eigenen Kugelschreiber.
  • Alle Personen müssen sich bei Betreten der Veranstaltung die Hände desinfizieren (Desinfektionsspender beim Eingang).
  • Es wird auf die Maskenpflicht hingewiesen und bestanden. Als Reserve behält der Veranstalter Masken bereit.
  • Personen mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion werden von der Veranstaltung ausgeschlossen.
  • Die Besucher*innen werden über ein Wegeleitsystem bestehend aus Einbahnstraßen durch die Halle geführt. Die Gänge wurden verbreitert.
  • Am Empfang, bei der Bar sowie der Essensausgabe sorgen Plexiglasscheiben und Abstandsmarkierungen für die Einhaltung des Sicherheitsabstands.
  • An Tischen und im Publikumsbereich der Bühnen werden Stühle in dem erforderlichen Mindestabstand platziert.
  • Am Empfang, auf den Tischen, beim Catering sowie in den WCs stehen für die Besucher*innen Desinfektionsmittel und Hygienereiniger zur individuellen Benutzung bereit.
  • An der Garderobe werden Einweg-Papiernummern verwendet.
  • Für alle Ticketkäufer*innen stellen wir eine Live-Übertragung der SCHULBAU bereit, um ihnen die Entscheidung selbst zu überlassen, persönlich vorbeizukommen oder online teilzunehmen.

Mitarbeiter*innen und Ausstellende

  • Jede*r Mitarbeiter*in oder Ausstellende muss ein Formular mit den eigenen Kontaktdaten und Anwesenheiten ausfüllen und abgeben. Dafür erhält jede*r einen eigenen Kugelschreiber.
  • Es wird auf die Maskenpflicht hingewiesen und bestanden. Als Reserve behält der Veranstalter Masken bereit.
  • Jede*r Ausstellende darf nur bis zu zwei Mitarbeiter*innen an den eigenen Stand stellen.
  • Jeder Stand bekommt vom Veranstalter Desinfektionsmittel und Hygienereiniger gestellt.
  • Ausstellende erhalten die komplette Verpflegung direkt an den Stand geliefert, um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Der Auf-/Abbau der technischen Ausstattung, der Messestände etc. und insbesondere die Anordnung der Arbeitsplätze erfolgt so weit wie möglich unter Beachtung der geltenden Abstandsregeln.
  • Falls am Regieplatz aufgrund von Platzmangel den geltenden Abstandsregeln nicht entsprochen werden kann, werden Trennschutzwände eingebaut oder Mund-Nasen-Bedeckungen verwendet.

Reinigung

  • Während des gesamten Veranstaltungstages/Aufbautages werden Reinigungskräfte Oberflächen (Türklinken, Handläufe bei Treppenanlagen, Mobiliar, Tische, Tresen, Toiletten, Fahrstuhl, Wasserhähne etc.) wischen und desinfizieren.
  • Die Damen- und Herren-WCs werden jeweils von einer Reinigungskraft betreut, die darauf achtet, dass sich nicht mehr Personen als erlaubt gleichzeitig im WC aufhalten und zwischen den Toilettengängen die WCs desinfiziert.
  • Zum Ende eines Tages erfolgt eine vollständige Hallenreinigung/Toilettenreinigung.
  • Am Empfang, auf den Tischen, beim Catering, bei der Garderobe sowie in den WCs stehen für die Besucher*innen Desinfektionsmittel und Hygienereiniger zur individuellen Benutzung bereit.

Programm

  • Beim Veranstaltungsablauf ist zu berücksichtigen, dass Nahbegegnungen so weit wie möglich reduziert werden. Es wird mit ausreichenden Abständen geplant.
  • Auf der Bühne wird nach jedem Wechsel das Stehpult desinfiziert. Handmikrofone werden geschützt und nach jeder Nutzung desinfiziert.

Catering (Bantschow & Bantschow)

  • Die Bewirtung erfolgt mit Einweggeschirr.
  • Die Mitarbeiter*innen des Caterings werden Mund- und Nasenschutzmasken sowie Handschuhe tragen.
  • Bodenmarkierungen vor der Bar und dem Buffet sorgen für den nötigen Sicherheitsabstand.
  • Ausstellende erhalten die komplette Verpflegung direkt an den Stand geliefert, um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Speisen und Getränke werden vorportioniert und verschlossen als Lunch-Pakete angeboten.
  • Es wird kein Alkohol angeboten.
  • Es sind dezentrale Ausgabestellen eingeplant, um einer zu hohen Personendichte entgegenzuwirken.
  • Die Bestuhlung wird derart ausgeführt, dass während des Essens der Mindestabstand gewährleistet ist.
  • Auch im Küchenbereich ist eine Orientierung an den Mindestabstandsregeln eingeplant.

 

Bildungsbau Berlin: Zahlen & Fakten

Mit der Schulbauoffensive wird der Berliner Senat in den nächsten acht Jahren 5,5 Milliarden Euro investieren: 2,8 Milliarden Euro für Neubau und Erweiterung, 1,3 Milliarden Euro für Sanierungen und 1,5 Milliarden Euro für die Bauunterhaltung. Wegen steigender Schülerzahlen wird die Stadt mindestens 60 neue Schulen bauen. Inklusive Bildung und Ganztagsbetrieb sollen in den Schulen Standard werden. Bis Ende 2021 will Berlin zudem 20 Millionen Euro in den Neu- und Umbau von Schulmensen investieren.

Die Hauptstadt kann sich außerdem auf 257 Millionen Euro aus dem DigitalPakt Schule freuen, die bis 2023 zusätzlich zu den Landesmitteln in die Schuldigitalisierung investiert werden.
Brandenburg will in den kommenden fünf Jahren insgesamt 168 Millionen Euro in die digitale Ausrüstung der Schulen investieren, davon stellt der Bund 151 Millionen Euro im Rahmen des Digitalpakts Schule bereit.

Das "Gute-Kita-Gesetz" macht es möglich: In die Kinderbetreuung wird der Bund bis 2022 zusätzliche 5,5 Milliarden Euro investieren. Auf Berlin fallen daraus rund 300 Millionen Euro, Brandenburg wird rund 160 Millionen Euro erhalten. 2020 und 2021 will Berlin jeweils 16 Millionen Euro in die Sanierung von Kitas und Spielplätzen investieren. Die Mittel werden aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm (KSSP) zur Verfügung gestellt.

40 Millionen Euro pro Jahr wird Brandenburg von 2020 bis 2022 in seine Hochschulen investieren.


Quellen: Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, Stadt Berlin, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin, Land Brandenburg, Ministerium der Finanzen Brandenburg, Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung Berlin


  Messe- & Mediaberatung

Martina-Stefanie Weiss
+49 (0)40 / 54 80 36 23
martina.weiss@cubusmedien.de

  Besucherfragen ⁄ Reisen

Verena Stammer
+49 (0)40 / 54 80 36 22
verena.stammer@cubusmedien.de

  Ausstellerfragen

Hella Ralfs
+49 (0)40 / 46 06 33 94
hella.ralfs@cubusmedien.de