Astrid Wuttke, schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH

 

Astrid Wuttke, Jahrgang 1972, studierte Architektur an der TU Darmstadt und schloss ihr Studium 1999 mit Auszeichnung ab. 2001 wurde sie Mitglied der Architektenkammer Hessen. Seit 2002 ist sie Mitarbeiterin bei schneider+schumacher; seit 2008 Mitglied der Geschäftsleitung der schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH. In dieser Funktion hat sie seitdem zahlreiche Projekte geleitet, u.a. einen Erweiterungsbau für die denkmalgeschützte IGS Nordend in Frankfurt, die Sanierung der ebenfalls denkmalgeschützten Städelschule und den Schul- und Verwaltungsbau der Schule Weißliliengasse in Mainz.

Ein aktuelles Projekt ist der Umbau und die denkmalgerechte Sanierung des Ausstellungsgebäudes auf der Mathildenhöhe in Darmstadt. 2017 wurde sie in den Hessischen Landesdenkmalrat berufen, der das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst berät. Mehr unter www.schneider-schumacher.de.