Nur zehn Wochen Bauzeit vor Ort beanspruchte das Projekt, geeigneten Raum für bis zu 200 Schüler und das Kollegium der Franz-Kade-Schule in Idstein zu schaffen.
 
Das Resultat ist ein U-förmiger Bau, eingeweiht im November 2012, aus insgesamt 37 vorgefertigten Modulen, dessen Mittelteil zweigeschossig ist, und der neben acht Klassenzimmern auch zwei Räume für pädagogische Mittagsbetreuung, einen PC-Raum, eine Mensa sowie Werk-, Musikraum und eine Bücherei beherbergt. Die zwei Faktoren Zeit und Geld spielten bei der Entscheidung mit, ein modulares Gebäude errichten zu lassen. Der Bau zeichnet sich durch den Einsatz gütegeprüfter und emissionsarmer Materialien aus. Hier profitierten die Bauherren von der umfassenden Erfahrung von Alho Systembau in der ökologisch nachhaltigen Planung und Umsetzung von Bildungsimmobilien in Modulbauweise. Als erstes Unternehmen erhielt es zuletzt die Mehrfach-Zertifizierung in Silber der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), nicht nur für einen bestimmten Bau, sondern gleich für ein Bausystem in Modulbauweise.
Nach oben